In Thailand aufgrund von COVID-19 gestrandete Ausländer können nun bis Ende März bleiben

30.01.2021 - 05:09

Bangkok - Das thailändische Einwanderungsbüro hat angekündigt, dass Ausländer, die aufgrund der COVID-19-Situation immer noch in Thailand gestrandet sind, bis Ende März im Land bleiben können. Jeder, der aufgrund von COVID-19 eine vorübergehende Verlängerung des Visums beantragt hatte, durfte sich bis zum 29. Januar in Thailand aufhalten.

(Tourismus, Bangkok)

Den ganzen Artikel auf wochenblitz.com lesen

Diesen Artikel ...



Kommentar eingeben

Hast Du eigene Erfahrungen gemacht? Hast Du weitere Fragen? Nutze einfach unsere Kommentarfunktion.

Bitte lies vor dem Verfassen und Speichern Deines Kommentars unsere Hinweise und Nutzungsbedingungen zur Kommentarfunktion. Mit dem Speichern Deines Kommentars akzeptierst Du die Nutzungsbedingungen.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Fragen, Korrekturen, weitere Hinweise? Kontaktformular

Trotz sorgfältiger Recherche können wir nicht für die Richtigkeit und Gültigkeit der Informationen auf Udon-News.com garantieren. Unsere Informationen können fehlerhaft, unrichtig oder lückenhaft sein.

Folge uns

Folge uns auf Twitter

Neueste Artikel

Sponsoren Infos

Suche

Aktuell im Forum